Kunstverein Ibbenbüren e.V.

Otmar Alt
Kunterbunt - Fantastisch

07.06. – 07.07.2019 in Ibbenbüren

Eröffnung: 07.06.2019 um 19:00 Uhr

Öffnungszeiten:

Do + Fr 16:00 – 19:00 Uhr
Sa + So 14:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch für Gruppen auf Anfrage

Alte Honigfabrik

Klosterstraße 21

49477 Ibbenbüren

Eintritt:

3,- € (ermäßigt 2,- €)

Otmar Alt

Otmar Alt in IbbenbürenSeit über 50 Jahren arbeitet Otmar Alt in der bildenden und angewandten Kunst. 1940 in Wernigerode geboren, begann er 1960 sein Studium an der Hochschule für bildendende Künste in Berlin. Dort lernte er die künstlerische Bewegung des Informel kennen. Er arbeitete nur wenige Jahre in diesen abstrakten Formen und begann bald damit Figuren in seine Bilder einfließen zu lassen, die häufig aus der Welt der Tiere, des Zirkus, der Kinder, aber auch aus der Welt der Fantasie und des Traums stammen.

"Ich sehe die Aufgabe meiner Kunst darin, die Menschen zu erfreuen, ihnen den notwendigen Abstand und Freiraum zum Alltägliche anzubieten."

Nur auf den ersten Blick erinnern die bunten Bilder und Skulpturen an verspielte Kinderfiguren, wer sich die Mühe macht, der scheinbar märchenhaften Bilderwelt näherzukommen, wird überrascht sein, wie viel Hintergründig-Mythologisches darin zum Leben erwacht. Nicht immer sind die Figuren vordergründig erkennbar, damit der Betrachter sie entdecken und mit seiner eigenen Fantasie erfassen kann.

Die Bilder sind stets zweidimensional und in leuchtenden/ reinbunten Farben und ausdrucksstarken Kontrasten gemalt.

Zum Kennzeichen Otmar Alts werden Mitte der 1960er Jahre die, in ihren präzisen Umrisslinien und Farbfeldern fast an Drucke oder Pop-Art erinnernden „Puzzlebilder“.

Spätestens ab den 1980er Jahren brechen die Formen und Konturen auf,  Die  unruhige Pinselschrift  erinnert  an den informellen Anfang. Er beginnt, Fabeln von der „Seltsamkeit des Lebens“ zu erzählen. Die Stimmung in seinen erzählerischen Bildern verändert sich: Hinter der Fassade der bunt-heiteren Phantasiewelten wird zunehmend ein ernsthafter Hintersinn spürbar.

Zwischen 2000 und 2005 arbeitet er im Bilderzyklus „Innnenansichten der Moderne“ die Geschichte  der klassischen Moderne mit seinen Stilelementen auf.

In den Bilderzyklen 2014 überrascht Alt mit Titeln wie „Kunst der Freiheit“,“ Die Woche des Künstlers“ und  lässt er persönliche Erfahrungen und Erlebnisse zu Fragen des Lebens und der Kunst einfließen.

In den letzten Jahren neu entstandene Bilder nehmen die in den vergangenen Jahrzehnten entwickelten Themen und Bildelemente wieder auf.

Otmar Alt lebt und arbeitet heute in der Nähe von Hamm, wo er sich in einem ehemaligen Bauernhaus eine geräumige Kunstwerkstatt eingerichtet hat. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die Otmar-Alt-Stiftung, die 1996 von dem bekennenden Freimaurer gegründet wurde, um jungen Künstlern auf Basis von Stipendien Unterstützung zu bieten.

Weitere Daten zur Biografie

Kontakt:

      Telefon:  +49 (0)152 / 227 200 41

      E-Mail:  Kunstvereinibbenbueren@outlook.de

Öffnungszeiten:  Do + Fr 16:00 – 19:00 Uhr, Sa + So 14:00 - 18:00 Uhr,
Mittwoch für Gruppen auf Anfrage

Adresse:  Alte Honigfabrik • Klosterstraße 21 • 49477 Ibbenbüren

Eintritt:  3,- €  ·  ermäßigt 2,- €